Herzensangelegenheiten

„Ich stelle mir gerade die Stille vor, die herrschen würde, wenn Menschen nur das sagen würden, was sie wirklich wissen.“

Edgar Weiler

 


Fremdzitat des Monats

„Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.“

Georg Christoph Lichtenberg


Interessantes aus dem Netz

Deutsches Musikradio
Als Mitglied des Verein Deutsche Sprache unterstützt Prof. Dr. Edgar Weiler das Deutsche Musik Radio – ein Radiosender, der täglich 24 Stunden nur deutsche Musik spielt. Zu empfangen ist DMR im Internet unter www.deutschesmusikradio.de, per kostenloser App im Apple App Store oder im Google Play Store.


Buchempfehlungen

Was ich gerade lese

Andere Abhilfe
von Egon W. Kreutzer

Deutschland, im Spätherbst 2022
Das Land versinkt im Chaos und steuert auf eine Katastrophe zu. Tägliche U-Bahn-Schubsereien, Antifa-Attacken, ja sogar die wilde Landnahme von Zehntausenden so genannter „Freier Siedler“ im Voralpenland, deren Fäkalien die Trinkwasserversorgung der Millionenstadt München gefährden, bringen weder die notwendigen Maßnahmen der Regierung noch die Empörung der Bevölkerung hervor. Das Land wirkt, als sei es in einen Dornröschenschlaf versunken.

Weiterlesen…

Wo bleibt die Revolution
von Egon W. Kreutzer

Die „Revolutionäre Situation“ entsteht, wenn Volkswirtschaft zu“Volksbewirtschaftung“ verkommt, wenn aus Menschen „Humankapital“ wird, dessen Wert einzig an Nützlichkeitskriterien bemessen wird.
Der Staat hat den Ausgleich zwischen den Kapitalinteressen und den Interessen der Bevölkerung herzustellen. Doch auch in der Demokratie ist der Staat ohne eine funktionierende Wirtschaft nicht überlebensfähig.

Weiterlesen…


Weltchaos
von Ramin Peymani

Seit vielen Jahren legt Ramin Peymani gekonnt den Finger in die Wunden Deutschlands, Europas und der Welt. Seine Leser schätzen die schonungslosen Analysen und pointierten Kommentierungen des in Teheran geborenen und aus einer deutsch-iranischen Mischehe hervorgegangenen Publizisten. Die seit der Zuwanderungskrise immer stärker gespaltene deutsche Gesellschaft steht im Mittelpunkt seiner Betrachtungen. Peymanis Befund ist ebenso klar wie ernüchternd: Angeheizt von einer medialen Berichterstattung, die sich der Verankerung von Narrativen verschrieben hat, haben sich schier unversöhnliche gesellschaftliche Lager gebildet, die offene Diskurse zunehmend unmöglich machen. Grundrechte geraten dadurch in Gefahr, allen voran die Meinungsfreiheit. Der Politik des Nudgings und des Framings spielt dieser Entwicklung nicht nur in die Karten, die Handelnden scheinen sie gar befördern zu wollen.

Weiterlesen…

Der Goldesel
von Egon W. Kreutzer

Getarnt als Inhaber eines florierenden Reisebüros organisiert Fred Marohn von München aus weite Teile des europäischen Drogenhandels seiner auf Sizilien beheimateten „Familie“. Insbesondere die Modalitäten der Übergabe von „Ware“ und „Geld“ müssen immer wieder angepasst und verändert werden.
Ein neuer, etwas zu raffiniert ausgedachter Übergabemodus entpuppt sich als Fehlschlag. Ein zufällig Anwesender Dritter kann den Geldkoffer an sich reißen und entkommen.

Weiterlesen…


Demokratie – Fiktion der Volksherrschaft
von Egon W. Kreutzer

Das Begriffspaar „Freiheit und Demokratie“ hat längst seine, dem ursprünglichen Sinn entsprechende Bedeutung verloren.
„Freiheit und Demokratie“ steht heute für etwas ganz anderes, nämlich für den starken, ja übermächtigen Staat, der seine Macht mit den Mitteln psychologischer Gewalt erhalten kann, weil seine Bürger nach Jahrzehnten subtiler Gehirnwäsche soweit abgestumpft sind, dass die Anwendung physischer Gewalt zur Durchsetzung so genannter Staatsziele nur noch in Ausnahmefällen erforderlich scheint.

Weiterlesen…


Filmempfehlungen

Luis Trenker: „Der verlorene Sohn“ – Film – Deutschland 1934

08/15 – Teil 2 – „Im Krieg“ – 1955


Frank Wisbar – „Nacht fiel über Gotenhafen“ – 1959


Gedichte


Dokumentationen

James Bacque: „Other Losses“ – Dokumentation von James Bacque über das Schicksal der Deutschen nach 1945


Lieder und Musik


Franz-Josef Degenhardt – Spiel nicht mit den Schmuddelkindern – 1965

Otto Reutter – In 50 Jahren Ist Alles Vorbei – 1930 Wintergarten Berlin


Pete Seeger – Which side are you on – 1950


Olga Tañon – Entre La Noche Y El Dia (Merengue Classico)

Anastasiya Vinnikova – I love Belarus – 2011

 
Sergio Leone Greatest Western Music of All Time
Hat Reinhard Mey im Jahre 1999 die Corona-Krise vorhergesehen?
Reinhard Mey – Das Narrenschiff – 1999


Studentenlieder: Die Gedanken sind frei

Fundstücke

Im Interview mit 3 SAT: Der russische Regisseur Alexander Sokurov

„Die deutsche Sprache ist eine Errungenschaft der Zivilisation, sie ist ein Schatz, der der ganzen Menschheit gehört. Es ist so unglaublich viel Bedeutendes in deutscher Sprache gedacht und formuliert worden…

Leider ist die deutsche Geschichte tragisch verlaufen, deshalb wurde Deutschland nach dem Krieg gedemütigt und die deutsche Sprache aus dem Bewusstsein der Welt getilgt.

Aber für mich ist Deutsch mehr als eine Sprache. Es ist Charakter, Atmosphäre, Emotion. Deutsche Schauspieler können Emotionen ausdrücken wie nirgendwo sonst auf der Welt. Sie artikulieren anders, weil die Sprache eine andere Seele hat. Sie ist ein Stück Zivilisation…

Ich liebe Deutschland und komme gerne hierher. Aber die Deutschen müssen endlich damit aufhören, ihre nationale Kultur mit Füßen zu treten. Wenn die Deutschen das nicht schaffen, ist meine letzte Hoffnung für Europa dahin.

Ich glaube, die Deutschen haben einfach noch nicht verstanden, welche ungeheure Bedeutung das deutsche Kulturerbe für sie selbst und für die ganze Welt hat. Ich kann mir diese Missachtung nur so erklären: Deutschland hat es noch nicht vollständig kapiert, wie wichtig seine Kultur für die gesamte zivilisierte Welt ist…

Ich habe das Gefühl, dass die Deutschen sich davor fürchten, über ihre nationale Kultur zu reden. Aber was ist Deutschland ohne seine Kultur, seine Kunst, seine Sprache? Was bleibt dann? Was ist das für ein Volk, das seiner eigenen Kultur den Rücken kehrt?

Jede Region in Deutschland hat ihre eigene Auffassung von Kultur. Das ist gefährlich. Ich sehe weder im Fernsehen, noch im Museum, noch im Theater die Liebe zur nationalen deutschen Kultur, so als hätten die Deutschen Angst davor. Aber wovor haben sie denn Angst?“

Der russische Regisseur Alexander Sokurov im Interview mit 3 SAT im November 2019



KINDERECKE


Peterchen’s Mondfahrt – 1959

Gesellschaftliches
Engagement

Links zu den Vereinen und Initiativen, denen Prof. Dr. Edgar Weiler angehört

Deutsch-Belarussische Juristenvereinigung

Freundschaftsgesellschaft Deutschland – Belarus e.V.

Deutsche Popstiftung e. V.

Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.

Deutscher Rock- und Poprat

Verein Deutsche Sprache e.V.

Care Deutschland

Ehrenmitglied des Bautzenkomitees e.V.

Einrichtung des Ehrenfriedhofs „Gräberfeld am Karnickelberg“ für die verstorbenen Gefangenen des Speziallagers Bautzen im Auftrag von Prof. Dr. Reinfried Pohl

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft e.V. Mainz – Wiesbaden

Justitiar der Stiftung für Ökologie und Demokratie und des Vereins Ökologie und Demokratie e.V.

Ehrenmitglied des Bautzenkomitees e.V.

WAS HABEN WIR VERBROCHEN
Politische Gefangene erinnern sich an die Zeit von 1945 bis 1956 im „Gelben Elend“ in Bautzen